Astronode
.
Astronode
Astrologische Bücher

Leseprobe

Bruno Mahl

Die verborgene Macht der arabischen Punkte im Horoskop

Der Prozess-Punkt

Formel Tag: ASZ + Mars - Jupiter
Formel Nacht: ASZ + Jupiter - Mars
Abkürzung: PRO

Aufschlüsselung:

Der ASZ beschreibt unsere individuellen Lebensaufgaben mit den notwendigen Orientierungs- und Entwicklungsrichtungen, sowohl in psychischer als auch in physischer Form.

Bereitschaft zur Entwicklung = Selbstverwirklichung!

Der Mars versinnbildlicht die inneren Antriebsimpulse, welche durch Reflexe, Instinkte, Lebensreize oder Formen der Intelligenz aktiviert werden und als Durchsetzungskraft nach außen hin in Erscheinung treten. Verschiedene Antriebsformen drängen, zwingen und fordern alltäglich den Menschen zur aktiven Entäußerung und Bewältigung der angetroffenen Anforderungen, Widerstände und Konflikte.

Bereitschaft zur Durchführung und Bewältigung von Aufgaben = Zielverwirklichung!

Der Jupiter symbolisiert seine Ausdrucksformen auf die äußerlichen Lebensbedingungen, wie Umwelt-, Gemeinschafts- und Gesellschaftsbewusstsein, die eine bestimmte Wertgerichtetheit, Ordnungs-, Gerechtigkeits- und Glaubensstruktur dynamisieren.

Bereitschaft zu Reife und Wachstum = Bewusstseinsverwirklichung!

Kombination:

Ist unsere persönliche Entwicklungsbereitschaft (ASZ) gegen die inneren und äußeren Widerstände (Mars) mit Einsicht und Loyalität (Jupiter) aktiviert, so entsteht Selbstverwirklichung, Reifeentwicklung, Wachstum und Gerechtigkeitssinn.

Negation:

Stehen die individuellen Lebensaufgaben (ASZ) zum Entwicklungsthema in Spannung, so ist mit immer wiederkehrenden Aufgaben zu rechnen. Weist die Antriebsform (Mars) auf Übertreibung, erhöhte Reizbarkeit, Aggression oder Kompromisslosigkeit, so sind Konflikte kaum vermeidbar und führen stets zu streitbaren Auseinandersetzungen. Liegt die persönliche Ausdrucksform (Jupiter) mehr in "sich gehen lassen", "ja keine Anstrengung machen" oder in einem "niederen Niveau", so findet selten Eigenentwicklung statt. Es bleiben dann nur unbewältigte neue Probleme und Beschränkungen haften. Das Problem liegt meist in unserer Unzufriedenheit mit den inner- und äußerlichen Bedingungen.

Gleichförmiger Antrieb und gedankliche Disziplin gegen alle Widerstände und Konflikte bewirken Eigenentwicklung!

Symbolisierungsform: "Prozess-Punkt"

Die Aussagekraft vom Prozesspunkt bezieht sich auf alle persönlichen, gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Lebensbereiche, die mit Verarbeitung und Bewältigung von Konflikten, Problemen, Auseinandersetzungen und Widerwärtigkeiten zu tun haben.

Der Prozesspunkt steht in direkter Beziehung zum Punkt für Krankheit und Tod (auch umgekehrt).

Ein kurzes Beispiel:

Sie geben mehr Geld aus als sie verdienen. Ihr Bankkonto ist ausgereizt. Die Bank möchte einen Ausgleich. Sie nehmen einen Kredit auf und gleichen damit ihr Konto aus. Ihr Gewissen ist erleichtert. Nach einiger Zeit ist aber das Konto schon wieder überzogen. Sie wissen genau was schuld daran war (Wiederholungszwang). Wie begründen sie es der Bank gegenüber? Allein nur der Gedanke daran macht sie sprichwörtlich "krank"! Ihr innerliches Verhalten ist unruhiger geworden als beim ersten Mal etc...

Solche Wiederholungszwänge finden wir in allen Lebensbereichen. Jedoch kann ein Zwang mit Vernunft und Einsicht neutralisiert werden. Erreicht man keine vernünftige Einstellung zu solchen Wiederholungen, dann entsteht ein kränkliches Verhalten zu den Gegebenheiten und es beginnt neuerlich der selbe Lernprozess. In den Wiederholungsprozessen wird man immer auf eine tiefere Stufe gestellt als die vorherige, ob man will oder nicht. Jedes Mal wird die Form von psychischer und physischer Belastung größer, bis unsere Erkenntnis in Realität umgesetzt wird. Kommt man überhaupt nicht zur Einsicht, so wird aus einer kränklichen Situation ein krankhaftes Verhalten (Abhängigkeit) entstehen. Meistens führen diese Hartnäckigkeiten unweigerlich in eine psychische oder physische Krankheit. Ab hier entsteht nun ein weiterer Lernprozess, obwohl der erste noch nicht abgeschlossen ist. Je mehr unabgeschlossene Lebens- oder Lernprozesse ein Mensch durchlebt, umso weniger wird man den eigentlichen Ursprung noch erkennen.

Nun haben sie bestimmt auch erkannt, warum der Prozesspunkt eine direkte Beziehung mit dem Punkt für Krankheit und Tod hat.

Bezugsgefüge

Die Zeichenprinzipien (Tierkreiszeichen) beschreiben ein bestimmtes Verhaltensmuster zur Umgebung, wie etwas geformt ist.

Der Prozesspunkt erhält in den männlichen Zeichenprinzipien (+) mehr Aktivitätsausdruck (Selbstregulierung und Verarbeitung anstehender Probleminhalte), während der Prozesspunkt in den weiblichen Zeichenprinzipien (-) mehr Passivitätsform (unselbstständige Regulierung und Verarbeitung anstehender Probleminhalte) annimmt.

Die Häuser 1 bis 12 zeigen konkrete individuelle Beziehungen zum Raum und zur Umwelt. Sie geben die Richtung an, was geschieht.

Im ersten Quadranten (Haus 1, 2 und 3) betrifft es die individuell bezogenen Entwicklungsprozesse,

im zweiten Quadranten (Haus 4, 5 und 6) die unmittelbaren Bindungs- und Verpflichtungsprozesse,

im dritten Quadranten (Haus 7, 8 und 9) die gemeinschaftlichen Auseinandersetzungsprozesse und im vierten Quadranten (Haus 10, 11 und 12) die gesellschaftlichen Beziehungs- und Anerkennungsprozesse.

Die Dynamik beschreibt Bewegungsabläufe, wie: Vorwärtsbewegung (kardinal), Kreislauf (fix) und Pendelbewegung (labil bzw. variabel oder auch beweglich genannt)

Der Prozesspunkt in den kardinalen Zeichen: Wie wird etwas in Bewegung gesetzt und ausgerichtet (In-Gang-Setzen von Prozessen = Idee und Maßstab).

Der Prozesspunkt in den fixen Zeichen: Wie bleibt etwas erhalten, geregelt und hat Bestand (Aufrechterhaltung bestehender Prozesse = Realität und Einhaltung).

Der Prozesspunkt in den beweglichen (labile) Zeichen: Was treibt uns in den Ansichten hin und her (bewegliche Anpassung zu den bestehenden Prozessen = Umsetzung und Verwertung).

Die Temperamente sind Reaktionsformen für die Verarbeitung von Reizen aus der Umgebung und die Reaktion auf solche. Die vier Reaktionsartungen (Temperamente) sind Feuer, Erde, Luft und Wasser!

Feuer: Cholerisches Temperament, schnelle und starke Reaktionen = Äußerungswucht

Erde: Melancholisches Temperament, langsame und starke Reaktionen, Anstauung und Gebundenheit = Gegenstandshaftung

Luft: Sanguinisches Temperament, schnelle und schwache Reaktionen, rascher Ausdruck und Gelöstheit = Ausdrucksleichtigkeit

Wasser: Phlegmatisches Temperament, langsame und schwache Reaktionen, nachhaltige Anstauung und Gelöstheit = Vorstellungsfluss

Deutung im Geburtshoroskop

Prozesspunkt im ersten Haus

Immer wiederkehrende persönliche Entwicklungsaufgaben1 fordern zu ständigen Auseinandersetzungen mit sich und der Umwelt heraus. Meistens werden nur die eigenen Bedingungen akzeptiert und nicht die der anderen. Erscheinungsformen, wie unbedingt Recht haben wollen und sich in jeder Situation als Besserwisser hervorheben, sind nur einige Merkmale der Auswirkungen. Dies erschwert die Akzeptanz im Umfeld und lässt nur viele neue Konflikte entstehen. Mit Selbstbewahrung hat das nichts zu tun, denn hier wurde das eigentliche Entwicklungsziel entweder nicht erkannt oder verfehlt!

Für Rechts- und Staatsanwälte, sowie für Richter und berufliche Rechtsvertreter ist der Prozesspunkt im ersten Haus von Vorteil, da das "in Gang setzten" von Prozessen und deren Bewältigung einen immer wiederkehrender Bereich neuer Aufgaben darstellt.

Prozesspunkt im Widder: aktiv, Element: Feuer, Dynamik: kardinal

Der Punkt ist in seiner Wirkungsweise (Bewältigung) mit viel Idealismus und starker Willenskraft (Produktivität und Realität) ausgerichtet!

(...)

_____________

1) Entwicklungsaufgaben können sein:

Wie verhalte ich mich zur Gemeinschaft?
Wie stilisiere ich mein Benehmen?
Wie kann ich persönliche Motive zur Gestaltung bringen?
Wie erlange ich psychische und physische Selbständigkeit?
Wie forme ich meine Persönlichkeit?
Wie verbessere ich meine körperliche Konstitution?
Wie erziele ich mehr Selbsterkenntnis und Selbstverständnis?
Wie stehe ich zur Umwelt und zur Natur?
Wie ist meine Weltanschauung ausgeprägt?
Wie kann ich meine äußere Erscheinungsform in Körperbau, Aussehen, Mimik und Temperament verbessern?


Die arabischen Punkte stellen eine wertvolle Ergänzung zu den Grunddeutungen und -prognosen eines Horoskops dar und bekräftigen in der Praxis ihre Aussagen.

Früher gehörten die arabischen Punkte zur Deutungs-Grundausstattung eines Astrologen, jedoch verloren sie in unserer modernen Zeit gänzlich an Bedeutung. Warum? Die Punkte brachten früher große Verwirrungen in die Horoskopdeutung und durch unzählige Neudefinierungen fanden sie keine logische Begründung mehr.

Bruno Mahl, geboren 1951 in Lindau/Bodensee, (geprüfter Astrologe Deutscher Astrologen Verband e.V.) erforschte 20 Jahre erfolgreich die arabischen Punkte und revidierte ihre Grunddefinitionen und Wirkungsweisen. Mit den Punkten werden Lebensprozesse und kränkliche Verhaltensweisen besser erkannt, und mit der Zeit wird man feststellen, dass bestimmte Ereignisthemen oder verankerte Probleme ohne die Punkte nicht sichtbar geworden wären. Mit dieser Erkenntnis können Ursachen besser beurteilt und für therapeutische Maßnahmen eingesetzt werden.

Wer die Wahrheit mit oder in den arabischen Punkten erkennt, erhält ein mächtiges Deutungsgut, das so manche Wandlung im Denkverhalten und gegenüber der Astrologie auslöst.

Buchcover Die verborgene Macht der arabischen Punkte im Horoskop

Bruno Mahl
Die verborgene Macht der arabischen Punkte im Horoskop
ISBN: 3-200-00071-6

Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Siehe auch:

nach oben
© 2017 astronode.de | Horoskope und Astrologie
Kontakt/Impressum | Datenschutz