Astronode
.
Astronode
Lexikon der Astrologie

T

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Transit

Die Technik der Transit-Analyse setzt den aktuellen Planetenstand mit dem Geburtshoroskop auf ähnliche Weise in Beziehung, wie dies beim Partnervergleich geschieht. Dabei wird untersucht, ob die laufenden Planeten Aspekte zum Geburtshoroskop bilden und ob in den Transiten Themen wiederholt und aktualisiert werden, die bereits dort angelegt worden sind. Viele Astrologen benutzen Transite und Progressionen nebeneinander, weil sich zeigt, dass wichtige Themen häufig mehrfach auftauchen.

Transite können herangezogen werden, um eine Jahresvorschau zu erstellen. Dabei werden die Transite des kommenden Jahres berechnet und schon im voraus gedeutet, sodass der Besitzer des Horoskops erkennen kann, welche Einflüsse im folgenden Jahr eine besonders wichtige Rolle spielen werden.

Bei der Jahresvorschau werden nur die langsamen, äußeren Planeten beginnend mit Jupiter berücksichtigt; die schnelleren Himmelskörper bilden eine viel zu große Zahl von Aspekten zum Geburtshoroskop, sodass die Auswertung unübersichtlich und viel zu umfangreich würde.

Anders sieht es bei der Analyse der Tagestransite aus. Im Tageshoroskop werden auch die schnellen Planeten berücksichtigt. So wird die Deutung feiner abgestimmt und präziser, umfasst aber einen kürzeren Zeitraum.

Siehe auch:

nach oben
© 2017 astronode.de | Horoskope und Astrologie
Kontakt/Impressum | Datenschutz